Merkmale

T - touristische Wanderung Routen auf Sträßchen, Saumpfaden oder bequemen Wegen, mit klarer Streckenführung, die zu keinen Ungewissheiten oder Orientierungsproblemen führen. Sie verlangen eine gewisse Kenntnis der Bergumwelt so wie die passende Laufkondition.
E - Wanderung Routen, die fast immer auf Wegen führen. Sie können einzelne nicht ausgesetzte Felsenpassagen oder kurze und dank Vorrichtungen (Leitern, Seilen, Klammern) weder mühsame noch anspruchsvolle Passagen aufweisen; sie verlangen keine dazu passende Sicherungsausrüstung (Klettergurt, Karabiner usw.). Sie verlangen einen gewissen Orientierungssinn so wie eine gewisse Erfahrung und Kenntnis des Berggeländes, Laufkondition und angemessenes Schuhwerk und alpine Ausrüstung.
EE - für erfahrene Wanderer Meist markierte Routen, die aber die Fähigkeit verlangen, sich über ungewöhnliches Gelände zu bewegen. Wege oder Wegspuren auf unwegsamem und unsicherem Gelände (steile und/oder rutschige Gras- , Fels- und Gras-, oder Fels- und Schutthänge). Felspassagen mit leichten technischen Schwierigkeiten (ausgerüstete Routen, Klettersteige der leichteren Kategorien). Verlangt werden gute Kenntnis des alpinen Geländes, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, angemessene Kondition, alpine und Sicherungsausrüstung.
EEA - für erfahrene, mit Sicherungsausrüstung versehene Ausgerüstete Routen oder Klettersteige, wo Selbstsicherungsausrüstung (Klettergurt, Seilbremse, Karabiner, Reepschnur) und Selbstschutzvorrichtung (Schutzhelm, Handschuhe) notwendig sind.